Häufig behandelte Beschwerdebilder

Akute und chronische Beschwerden des Bewegungsapparates, wie Überlastungssyndrome, Arthrosen, Gelenksfehlstellungen etc

Wirbelsäulenbeschwerden, wie Fehlhaltungen und Skoliosen, Bandscheibenprobleme, Gleitwirbel, Instabilitäten, Blockaden, Verspannungen etc

Nach Unfällen, konservativ und operativ versorgt: Sehnen- und Bänderrisse, Brüche, Zerrungen und Muskelfaserrisse etc

Neurologische Beschwerdebilder, wie Schlaganfall, MS, Querschnitt (vor allem als Hausbesuche), aber auch Nervenwurzelirritationen, Trigeminusneuralgien, Karpaltunnelsyndrom etc

Kiefergelenksschmerzen und -fehlfunktionen, Schmerzen beim Kauen, Knacken bei Mundbewegungen, Blockaden, Zähneknirschen, auch nach Kieferumstellungsoperationen und anderen operativen Eingriffen der Zähne und des Kiefers

Begleitend bei Zahn- und Kieferregulationen

Kopf- und Gesichtsschmerzen, auch nach Unfällen und Operationen

Tinnitus und Schwindel

Schreibabys, nach Geburtstraumata, Schädelwachstumsstörungen, Schiefhals

Prä- und postoperative Betreuung

Prävention: Haltungsschulung, Rückenschule, Trainingsanleitungen

Therapieablauf

In der ersten Therapieeinheit ist es für mich als Therapeutin essentiell, Sie, Ihren Körper und Ihr Problem kennen zu lernen. Das Erstgespräch zielt darauf ab, das Problem einzugrenzen, um dann die darauf angepasste Untersuchung durchführen zu können. Nur so können die für Sie idealen Behandlungsmaßnahmen gefunden werden.

Die Abstände der Therapieeinheiten, die konkreten weiteren Behandlungsmaßnahmen und ein unterstützendes Übungsprogramm werden auf Basis der gemeinsam gesteckten Ziele und der Untersuchungsergebnisse individuell für Sie und Ihre aktuellen Beschwerden festgelegt.

Für langfristige und bleibende Erfolge ist Ihr Mitwirken unabdingbar. Ein Ziel der Physiotherapie ist immer auch seinen Körper und dessen individuellen Eigenheiten sowie Funktionsweisen kennen zu lernen und wahrzunehmen, das Problem zu verstehen und ihn somit im Alltag mit den passenden Verhaltensweisen und den richtigen Übungen unterstützen zu können

Informationen
  • Was Sie brauchen:

Eine ärztliche Verordnung (außer bei präventiven Behandlungen)

Ein großes Badetuch

Bequeme Kleidung

Wenn vorhanden, aktuelle Befunde

  • Abrechnung:

Ich werde bei allen gängigen österreichischen Versicherungen als Wahltherapeutin geführt.

Das heißt, nach Beendigung der Therapieserie bekommen Sie von mir eine Rechnung, die Sie nach Bezahlung mit den beigelegten Unterlagen bei Ihrer Krankenversicherung und eventuell vorhandener Zusatzversicherung einreichen können, um die anteilige Kostenrückerstattung zu beantragen.

  • Terminabsagen:

Falls Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie um Bekanntgabe mindestens 24 Stunden vor dem Termin. Andernfalls muss die Therapieeinheit zu 100% privat verrechnet werden.